Klar, freundlich und bestimmt. Die Kunst des Professionellen Nein-Sagens

Im Berufsleben sind Sie täglich gefordert, Grenzen zu setzen und auf Forderungen zu reagieren – gegenüber Kollegen, Mitarbeitern, Vorgesetzten oder Kunden. Vielen fällt es im ersten Moment leichter „ja“ zu sagen – Harmoniebedürfnis, Pflichtgefühl und Angst vor Ablehnung tragen ihren Teil dazu bei. Die Folgen eines vorschnellen Ja spüren Sie meist später: Es bleiben Stress, Unwohlsein oder Ärger. Unter zu hoher Belastung rutscht einem dann häufig ein schroffes Nein heraus, das der Gesprächspartner leicht als Zurückweisung oder Angriff auffasst.

Sowohl den eigenen als auch den Bedürfnissen anderer gerecht zu werden, ist eine Kunst, die erlernt werden kann. Die Kunst des professionellen Nein-Sagens besteht darin, die eigenen Interessen klar und überzeugend zu vertreten und gleichzeitig die Beziehung zu anderen positiv zu gestalten.

Ihr Nutzen

Sie lernen, anderen Grenzen zu setzen und die eigenen Interessen zu wahren.

Sie können Forderungen zugleich freundlich und bestimmt zurückweisen.

Sie schonen die Beziehung, auch wenn sie „nein“ sagen.

Sie loten Verhandlungsmöglichkeiten mit dem Gesprächspartner aus.

Sie erkunden die eigenen Stärken und Hindernisse beim Nein-Sagen.

Sie beleuchten eigene Situationen aus Ihrem Arbeitsalltag.

Inhalte

Die klassischen Nein-Sager-Typen

Typische Vermeidungsstrategien identifizieren

Das professionelle Nein: klar, freundlich und bestimmt

Was steckt hinter dem Nein: Gefühle, Bedürfnisse, Werte

Vorbereiten des Nein

Gesprächsführung: das Nein übermitteln

Innere Stabilität für das Nein: Spannung erleben und aushalten

Mit den Reaktionen auf das Nein umgehen und sie transformieren

Getting to yes: Möglichkeiten auf dem Weg zu einer Lösung

Methoden

Theoretische Inputs

Einzel- und Kleingruppenarbeit

Interaktive Übungen

Rollenspiele

Arbeit mit Situationen aus Ihrem Berufsalltag

Diskussion im Plenum

Zielgruppe

Führungskräfte, Team- und Projektleiter/innen, Mitarbeiter/innen an Schnittstellen in Organisationen.

Alle, die lernen wollen, sich effizient abzugrenzen