Erfolgreich in schwierigen Verhandlungen

Wer bei Ihnen seine Interessen durchsetzen möchte, muss früh aufstehen, denn Sie verfügen bereits über einen beachtliches Repertoire an Verhandlungstechniken und Erfahrung. Nun streben Sie nach einer Erweiterung Ihrer Handlungsmöglichkeiten für die souveräne Gesprächsführung auch in einer stimmungsgeladenen Atmosphäre oder um einen stockenden Austausch wieder in Bewegung zu bringen.

In diesem Fall ist dieses Seminar wie für Sie gemacht: Hier lernen und trainieren Sie erprobte Techniken, um genau solche Gesprächssituationen zu deeskalieren oder wieder in Gang zu bringen. Künftig werden Sie Ihrem Gegenüber jederzeit standfest begegnen und kreativ Wege zur Kooperation aufzeigen. Auch unter speziellen Rahmenbedingungen werden Sie Ihre Interessen professionell durchsetzen und die für Sie optimalen Ergebnisse erreichen.

Ihr Nutzen

Fortan sind Gesprächspartner, die sich Verhandlungstechniken wie Druck, Manipulation oder gar Drohungen bedienen, keine Herausforderung mehr für Sie. Mit dem in diesem Seminar erworbenen Instrumentarium gehen Sie selbst mit solch schwierigen Situationen künftig stets ergebnisorientiert um.

Selbst bei schwierigen Verhandlungen wandeln Sie eine Konfrontation in eine ergebnisorientierte Kooperation. Das stärkt nicht nur Ihre Verhandlungsposition im Einzelnen, sondern auch Ihr Image als professioneller, fairer Gesprächspartner.

Inhalte

Fünf Taktiken zur Deeskalation

Umgang mit Aggression und Attacken des Verhandlungspartners

Umgang mit Stillstand bei Verhandlungen – Gemeinsamkeiten hervorheben

Die eigene Verhandlungsposition stärken

Emotionen in der Verhandlung nutzen und schwächen

Emotionale Distanz in schwierigen Verhandlungssituationen erreichen

Verhandlungstricks erkennen und zielführend entschärfen

Umgang mit Drohungen

Verhandlungspartner einschätzen lernen

Methoden

Theoretischer Input

Praktische Übungen in Gruppen

Simulation typischer Verhandlungssituationen

Arbeit an Fallbeispielen der Teilnehmer

Diskussion im Plenum

Zielgruppe

Führungskräfte (z.B. Projekt-, Team- und Abteilungs- und Bereichsleiter/innen)

Fachkräfte

Key-Account Manager

Trainer/innen und Berater/innen