Mediation

Nicht der Konflikt an sich ist die Herausforderung, sondern ihn konstruktiv und nachhaltig zu lösen. Sind die Konfliktpartner willens, eine Lösung für alle Beteiligten zu finden, sehen aber keinen Weg dorthin, bietet die Mediation eine gewinnbringende Möglichkeit. Als unbeteiligter Dritter begleitet der Mediator die Parteien durch den Prozess. Für die angestrebte Konfliktklärung bleiben die Beteiligten dabei stets selbst verantwortlich. Dank dieser Methode sind selbst in zu nächst aussichtslos erscheinenden Situationen zukunftsfähige und somit nachhaltige Lösungen möglich. Und mehr noch: Wer einmal erlebt hat, wie Spannungen konstruktiv gelöst werden, wird auch künftig mit schwierigen Situationen und Konflikten souveräner und konstruktiver umgehen. Finden Sie nach einer gemeinsamen Situationsanalyse in unserem Mediatorenpool Ihren Mediator mit der zu Ihnen passenden Chemie und Kompetenz, dem Sie vertrauen. Unsere Mediatoren zeichnen sich sowohl durch ihre intensive, langjährige und erfolgreiche Mediationspraxis aus als auch durch ihren qualitativ hochwertigen Wissens- und Ausbildungsstand. Für Sie bedeutet das ein Höchstmaß an Qualität bei der Klärung von Konflikten.

Unsere Mediatoren vermitteln bei Konflikten

  • in Arbeitsteams
  • zwischen Mitarbeitern
  • zwischen Führungskraft und Mitarbeitern
  • zwischen Führungskräften bis hin zu Vorständen
  • zwischen Betriebsräten und Geschäftsführung
  • zwischen Vertragspartnern in der Wirtschaft
  • zwischen Unternehmen
Coachpool
Hamburg Berlin Köln / Bonn München Basel

 
Ablauf einer Mediation
Ablauf Mediation

Meinung unserer Kunden
 
Wir haben Ihre Mediation sehr hilfreich empfunden und sind wieder gut und behutsam im Dialog miteinander

- Selbständiger Architekt

Nochmals vielen Dank für das Gespräch. Für mich war es eine gute Erfahrung. Mediation kann einen, auch wenn die Problemlage in unserem Fall nicht so gravierend war, weiterbringen und das eigene Leben entlasten

- Selbständiger Architekt

Plötzlich konnte ich ganz klar sehen, was richtig ist” Astrid Kuhlmey, 49, Systemanalytikerin: “Ich war Gruppenleiterin von fünf Kollegen und hatte Probleme mit der Leistung eines Mitarbeiters. Ihm fehlte einfach Know-how. Mein Chef war aber der Meinung, dass es sich eher um ein Problem auf der menschlichen Ebene zwischen dem Mitarbeiter und mir handelte. Tatsächlich hatte es öfter schon heftigen Streit gegeben. Deshalb suchten wir die Hilfe des Mediators Peter Knapp. Mir wurde während der Gespräche deutlich, dass ich keinesfalls mit dem betreffenden Kollegen weiter zusammenarbeiten wollte: Er würde meinen Ansprüchen nicht genügen, ich würde wieder überreagieren, und er würde mir unterstellen, ich hätte etwas gegen ihn persönlich. Die Konsequenz war, dass ich in eine andere Abteilung meiner Firma gewechselt bin – eine sehr gute Lösung. Dass ich diese Möglichkeit gefunden und aktiv umgesetzt habe, lag eindeutig an der Mediation. Ich bin sicher, dass ich mich richtig entschieden habe. Heute arbeite ich nebenberuflich sogar selbst als Mediatorin.

- aus: Die Freundin, 24/2008

Meine Erwartungen an das Ziel der Mediation wurden voll und ganz erreicht.Die Entscheidung für Herrn Peter Knapp als Mediator war vom Start bis zum Ergebnis für mich richtig. Mit einigen Tagen Abstand kann ich sagen, dass die Neutralität und das professionelle Verhalten von Herrn Knapp die Voraussetzungen waren mich auf den gesamten Prozess einlassen zu können.Diese Erfahrung wirkt heute schon positiv für meinen beruflichen und auch privaten Alltag. Und es hat meine Zielsetzung für eine weitere Qualifikation inspiriert.“ Also mehr als 100 Punkte erreicht!

- Bevollmächtigte des Vorstandes für Sonderthemen und Projekte