Erstes Modul der Mediationsausbildung

IMG_0351Ich hatte das erste Modul bereits einmal als Praktikantin bei Peter Knapp miterlebt, diesmal war ich allerdings selbst Teilnehmerin und werde auch den Rest der Ausbildung erleben.

Freitagmorgen trafen sich alle Teilnehmer und die Ausbilder zum ersten Mal. Ich war sehr nervös, da ich nicht wusste, was mich erwartete. Würden es nette Leute sein, mit denen ich das nächste Jahr verbringe? Werde ich Anschluss finden und werden sie mich mögen? Diese Angst verflog sehr schnell, als sich die ersten Teilnehmer einfanden und wir gemeinsam einen Kaffee tranken. Ich lernte wieder 11 neue, völlig unterschiedliche Menschen kennen.

Wir begannen mit einer allgemeinen Vorstellungsrunde um einen schönen Blumenstrauß herum. Es ging reihum und jeder berichtete kurz, wie er zur Ausbildung gekommen war – ob voller Erwartung, was da kommen mag, oder mit der S-Bahn. Es folgten einige Kennenlernspiele, wir positionierten uns im Raum, sortiert nach Geburtsort und Sternzeichen.

Natürlich lernten wir auch die ersten Methoden einer Mediation: Wie höre ich aktiv zu und wie kann ich das Mediationsgespräch einleiten? Welche Besonderheiten hat die Rolle des Mediators. Wir erarbeiteten, was eigentlich Konflikte (Konfliktdefinition) sind, und wie sie sich je nach Eskalationsgrad einstufen lassen.

Wir alle waren sehr geschafft nach 2 ½ Tagen Input und 100%iger Konzentration. Dennoch freuten wir uns schon auf das kommende Modul und die Arbeit in den Intervisionsgruppentreffen.

Am Sonntag nach der Ausbildung blieb mir nichts anderes übrig, als mich im Park in die Sonne zu legen und das fast vergangene Wochenende noch einmal auf mich wirken zu lassen. Es dauerte eine ganze Weile, bis ich wirklich zur Ruhe kam.

Ich freue mich auf ein spannendes Ausbildungsjahr!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>