4. Berliner Mediationstag mit Friedensforscher Johan Galtung

ATT00004

Johan Galtung war am 12. März 2010 der Referent des 4. Berliner Mediationstags. Als Friedensforscher hat er die Transzend-Methode den 170 Besuchern vorgestellt.

Johan Galtung hat 1959 sein erstes Friedensinstitut gegründet. Seither arbeitet er am und für den Frieden. Er ist bekannt für den Ansatz der „Strukturellen Gewalt“. Ohne dass eine Person Gewalt ausübt, ist Gewalt sturkturell vorhanden.

ATT00007

Das Besondere der Transzend-Methode ist die konsequente Ausrichtung auf eine mögliche Lösung. Eine mögliche Frage zu Beginn der Konfliktvermittlung könnte sein: „Wie müsste die Situation in dem Land sein, in dem du gerne leben möchtest?” Und diese Lösungsansätze schlägt der Konfliktberater, der Transzend-Berater selbst vor. Johan Galtung sagte noch einmal in einem persönlichen Gespräch, dass er es auch gerne den Konfliktparteien überlassen würde, Lösungen zu erarbeiten. Seine Erfahrung als Vermittler in politischen Konflikten ist aber eine andere. In den meisten Situationen bringen die Konfliktparteien wenige Lösungsmöglichkeiten zustande. Ein guter Konfliktvermittler für Johan Galtung weiß genau Bescheid und kann aufgrund dieses Wissens Lösungen finden und vorschlagen. Der Vermittler muss nach Galtung auch gut über das Thema Konflikt Bescheid wissen.

Ein Instrument der Transzend-Methode ist ein Diagramm, das der Konfliktvermittler immer im Kopf haben sollte. Auf der einen Achse befindet sich das Ziel der Konfliktpartei A. Zum Beispiel: „Ich möchte in Ruhe arbeiten“. Hingegen möchte sich die Konfliktpartei B gerne austauschen. Eine Position ist die „weder-noch“ Position. In Zukunft werden A und B sich weder austauschen noch in Ruhe lassen. Es gibt die „sowohl-als auch“ Position. „Sowohl“ werden wir uns in Ruhe lassen „als auch“ uns nicht austauschen. Der Kompromiss heißt: die halbe Woche werden wir nicht miteinander reden und die andere halbe Woche werden wir uns austauschen (A und B sind jeweils die halbe Woche unzufrieden). Und es gibt die „sowohl-als auch + alpha“ Position. Alpha steht für eine kreative Idee. Zum Beispiel: A und B arbeiten an einem Tag in der Woche mit C. Dieses alpha kommt aber von dem Vermittler.

ATT00013

Eine weitere Differenz von Transzend zur Mediation ist der Gebrauch von Einzelgesprächen. Inzwischen gibt es einen unterschiedlichen Gebrauch von Einzelgesprächen. Manchmal werden sie eingesetzt, Christoph Thoman lehnt sie kategorisch ab. Johan Galtung arbeitet je nach Fall sehr lange in Einzelgesprächen mit den Konfliktparteien. „They are not ready for the table.“

Johan Galtung definiert folgende Schritte der Konfliktlösung.

  • Intoleranz
  • Toleranz
  • Dialog
  • voneinander Lernen

Besonders wichtig ist ihm der Dialog, der Zeit braucht.

Wir als Veranstalter waren am Ende des Tages sehr zufrieden, Johan Galtung nach Berlin geholt zu haben und viele Teilnehmer waren sehr beeindruckt. Es war ein interessanter Tag zum Thema Krieg und Frieden. Johan Galtung beeindruckte durch Witz, Frische, viel Wissen und jahrzehntelange Praxiserfahrung in der Vermittlung von Konflikten.

Jede Woche veröffentlicht Johan Galtung einen Beitrag zu friedenspolitischen Fragen auf >seiner Seite.

ATT00019

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>