Apple-Chef und Samsung-Chef mal anders – sie wollen Mediation probieren

Ich wünsche allen Lesern und Interessenten meines Blogs alles Gute und viel Freude und Erfolg mit dem, was sie in diesem Jahr 2014 beschäftigen wird.

Unter den Nachrichten zu Begin des Jahres haben mich besonders die Themen Verhandlung und Konfliktbearbeitung vom 9. Januar 2014 aufhören lassen. Die Meldung kam aus San Francisco: Nach Jahren gerichtlicher Auseinandersetzungen, wollen sich die Konzernchefs von Apple und Samsung in einem persönlichen Treffen die Chancen auf eine Schlichtung ausloten. Apple-Chef Tim Cook und Samsung-Chef Oh Hyuh Kwon beabsichtigen, noch vor dem 19. Februar 2014 in die Mediation zu gehen. Anwesend sollen auch die Anwälte jeder Seite sein. Apple hatte Samsung verklagt, seine Patente verletzt zu haben. Beide Firmen verklagen sich seit Jahren gegenseitig wegen Patentverletzung. Dabei geht es um den Markt der Smartphones und Tablets.

Hochrangige Rechtsexperten beider Konzerne sollen sich nach Angaben der Presse Anfang der letzten Wochen getroffen haben, um „Vergleichsmöglichkeiten zu diskutieren“.
In den letzten zwei Jahren haben die Gerichte in San José in zwei Prozessen Apple circa 900 Millionen Dollar zugestanden. Apple teilt mit, dass die Patentprozesse gegen Samsung sie bisher 60 Millionen Dollar an Anwaltskosten gekostet hat.
Interessant wäre zu wissen, was nach Jahren der gerichtlichen Auseinandersetzung die beiden Konzernchefs dazu bewegt, die Möglichkeiten einer Mediation auszuloten. Wir können gespannt sein, was aus den Absichtserklärungen der Konzernchefs wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>